Die Schädlingbekämpfung befreit Sie von unliebsamen Besuchern

Die Schädlingbekämpfung befreit Sie von unliebsamen Besuchern

2 Januar 2019
 Kategorien: Schädlingsbekämpfung, Blog


Ihr Haus ist von Schädlingen befallen? Wenn Hausmittel versagen und chemische Mittel nicht wirken, dann muss eine professionelle Schädlingsbekämpfung her. Schädlinge müssen wirklich entfernt werden, denn sie können Gesundheitsschäden herbeiführen. Mit mangelnder Hygiene hat das übrigens nichts zu tun, Sie müssen kein unangenehmes Gefühl bekommen, wenn Sie einen Kammerjäger rufen. Schädlinge richten großen Schaden an, selbst die Industrie- und die Warenlager sind betroffen. Sie machen Güter unbrauchbar oder mindern ihren Wert. Aber auch für Sie stellen Schädlinge eine Gefahr dar, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden leiden darunter sehr. 

Befreien Sie sich von schädlichem Ungeziefer   

Bei der Schädlingsbekämpfung wird zunächst einmal feststellen, um welche Schädlinge es sich handelt. Denn bei der Schädlingsbekämpfung müssen immer wieder andere Mittel eingesetzt werden. Selbstverständlich werden Sie vorher gefragt, sonst darf die Schädlingsbekämpfung ihre Arbeit gar nicht erst beginnen. Aber Sie brauchen keine Angst zu haben, die eingesetzten Mittel stellen für Kinder oder Haustiere keinesfalls eine Gefahr dar. Sie können sich darauf verlassen, dass der Kammerjäger die Mittel sehr gezielt und sorgfältig einsetzt, ein hohes Maß an Verantwortung ist wohl selbstverständlich. Von einem Kammerjäger werden immer Grundkenntnisse in Physik, Chemie und Biologie erwartet.   

Lassen Sie sich gut beraten   

Die Kammerjäger haben auch gute Tipps parat, wie Sie in Zukunft Schädlinge weitgehend vermeiden können. So sollten Lebensmittelvorräte nie in Papier- oder Pappe aufgehoben werden, besser ist es, Sie füllen sie in Kunststoffbehälter um. Auch den Hausmüll sollten Sie nach Möglichkeit täglich entsorgen und auch der Staubsaugerbeutel muss regelmäßig gewechselt werden. Bereits getragene Kleidung sollte nicht mehr im Kleiderschrank aufbewahrt werden und Spalten und Ritzen können Sie mit etwas Klebeband abdichten.   

Schädlinge müssen einfach aus dem Haus verbannt werden, Ihre Gesundheit ist in Gefahr und wenn Schädlinge in der Gastronomie zu finden sind, können sie sogar die Existenz bedrohen. Hier werden nun alle Schädlinge aufgeführt, die nicht nur gefährlich, sondern auch sehr lästig sind und unbedingt entfernt werden müssen.   

Wespen – diese Tiere stehen unter Naturschutz, also muss das Nest umgesiedelt werden.  Ratten und Mäuse – keiner möchte sie im Hause haben, obwohl die kleinen Nager relativ ungefährlich sind.  Wanzen – sie galten lange Zeit als ausgestorben, sind sie wieder da, weiß ein Kammerjäger was zu tun ist.  Tauben – müssen aus Städten oder von Plätzen vertrieben werden, vor ihnen ist kein Bauwerk sicher. In vielen Innenstädten sind sie ein Ärgernis, das nur die Schädlingsbekämpfung erledigen kann.  Motten – auch sie müssen bekämpft werden, obwohl sie sich recht unterschiedlich ernähren. Kleidermotten fressen Löcher in Textilien, aber viel gefährlicher sind die Lebensmittelmotten.  Ameisen, Milben, Fruchtfliegen, usw. müssen bekämpft werden, sie haben im Haus einfach nichts verloren. Doch die Schädlingsbekämpfung, wie sie beispielsweise bei der Plümper Schädlingsbekämpfungsservice GmbH & Co. KG angeboten wird, befreit Sie von den unliebsamen, kleinen Biestern.